Osterferien Jugendreisen Deutschland

Betreute Jugendreisen Osterferien Deutschland

Wer Glück hat, kommt in den Genuss von zwei ganzen Wochen Osterferien. Das ist jedoch von Bundesland zu Bundesland verschieden und kann sich jedes Jahr auch immer wieder ändern. Auch wenn es nur ein paar Tage sind, Zeit ohne Schule dürfte dem Großteil der Jugendlichen gefallen. Besonders, da die Osterferien die letzte größere Pause bis zu den Sommerferien sind.

Danach stehen häufig besonders viele Klausuren, Tests und Vorträge an, weil die Zeugniskonferenzen mit großen Schritten näher rücken. Da kommt es Teenagern gerade recht, wenn sie die Osterferien als Auszeit genießen, ein wenig Schulstoff nachholen oder etwas Spannendes erleben können. Für letzteres bieten sich zum Beispiel betreute Jugendreisen Osterferien Deutschland an. Hierbei sind sie mit Anderen in ihrem Alter unterwegs und machen die verschiedensten Regionen der Bundesrepublik unsicher. Und dafür reicht auch eine Woche oder weniger.

Urlaubsideen mit oder ohne die Familie

Je älter Kinder bzw. Jugendliche werden, desto weniger gerne verreisen sie gemeinsam mit ihren Eltern. Manche sind mit der Wahl des Urlaubsziels nicht einverstanden, andere empfinden es schlicht und einfach als uncool. Stehen eine Städtereise oder Urlaub auf dem Bauernhof an, bleiben die meisten Jugendlichen lieber zu Hause. Endlose Museumsbesuche oder Ponyreiten ist nun mal einfach nicht mehr ihr Ding. Ferien am Meer wären ja vielleicht noch akzeptabel, doch da spielt in unseren Breitengraden das Wetter nicht mit. Angenehme Temperaturen um die 25 Grad und aufwärts findet man, in dieser Jahreszeit wenn dann nur in den südlichen Ländern Europas.

Solche Reiseziele sind natürlich cooler, doch eine Reise dorthin lohnt als Kurzurlaub in den Osterferien selten. Dann schon eher ein Freizeitpark, der Angebote für alle Altersgruppen einer Familie bietet. Oder gleich ganz ohne die Familie verreisen. Dafür gibt es auch interessante Möglichkeiten. Wenn Jugendliche zu Ostern alleine verreisen möchten, sind betreute Jugendreisen Deutschland Osterferien ein guter Weg. Diese finden an verschiedenen Orten statt und haben meist ein bestimmtes Thema. Für Zeltcamps ist es natürlich noch zu ungemütlich, daher handelt es sich bei den Unterkünften natürlich um feste Häuser. Die Aktivtäten können aber je nach Schwerpunkt auch draußen stattfinden, was besonders bei Sportreisen der Fall ist. Wenn sie was für die Schule tun wollen, kommen Sprachreisen für Jugendliche infrage.

Denn auch für dieses Thema muss man nicht unbedingt ins Ausland reisen. Englisch, Spanisch oder Französisch können die Jugendlichen auch im Inland sprechen. Doch natürlich macht ein Auslandsaufenthalt dafür mehr her. Vielleicht ist ja eine Sprachreise ins Ausland in den Sommerferien möglich. Diese Art zu verreisen, hat den Vorteil, dass immer ein Betreuer vor Ort ist, der sich um alle Belange organisatorischer Natur kümmert. Auch steht er jederzeit als Ansprechpartner für die Reiseteilnehmer zur Verfügung und plant die Aktivitäten des Freizeitprogramms.

Zuhause bleiben muss nicht langweilig sein

Natürlich kommen nicht nur Jugendreisen mit Betreuung Frühlingsferien zu Ostern infrage. Auch in der Heimat gibt es so einiges für Teenager zu unternehmen. Während Kinder sich durch einen Besuch im Tierpark, einem MitmachMuseum oder Indoorspielplatz begeistern lassen, locken Eltern damit verständlicherweise keinen Jugendlichen mehr hinter dem Ofen vor. Für sie muss es etwas mehr Action sein, wie man sie zum Beispiel in einem Erlebnis - Schwimmbad, einer Kletter- oder Trampolinhalle. Diese Einrichtungen haben oftmals für Schüler in den Ferien spezielle Angebote, sodass diese von vergünstigten Eintrittspreisen oder Sonder-Aktionen profitieren.

Spielt das Wetter mit, steht einem die Tür zu zahlreichen Outdoor - Aktivitäten offen. Radfahren, Paddeln, Bootfahren, Angeln, Parcours, Mountainbiking und ähnliches lassen sich auch wunderbar in der Gruppe unternehmen. So können die Jugendlichen gemeinsam aktiv werden, was die Gemeinschaft stärkt und keine Langeweile aufkommen lässt. Die Ferien eignen sich auch gut dafür den Angelschein oder den Bootsführerschein zu machen bzw. damit zu beginnen. Später kommt auch der Führerschein fürs Auto infrage. Gibt es einen Regentag oder Matschwetter hat kaum jemand Lust sich länger als unbedingt nötig draußen aufzuhalten. Dafür gibt es glücklicherweise auch einige Aktivitäten, die außer den bereits genannten sportlichen eine Idee sind. Ist gerade ein spannender Film in den Kinos, kann man sich den gemeinsam anschauen.

Oder man trifft sich zu einem DVD-Abend. Manch einer nutzt die Zeit ganz einfach auch, um endlich das begonnene Buch zu Ende zu lesen. Wer ein Instrument oder in einer Band spielt, nutzt die Zeit ganz einfach zum intensiveren Üben. Vielleicht probiert man auch mal etwas ganz neues aus und entdeckt so ein interessantes Hobby für sich. Für Modellbau, Backen, Werken, Zeichnen und vieles mehr gibt es Kurse für Anfänger, die so an eine neue Aktivität herangeführt werden. Natürlich bieten auch betreute Jugendreisen Osterferien Deutschland die Möglichkeit etwas Neues dazuzulernen.

Betreute Jugendreisen Deutschland Osterferien erweitern den Horizont

Immer wenn die Jugendlichen nun etwas dazu lernen, weiten sie ihr Blickfeld und entwickeln sich persönlich weiter. Dies gilt nicht nur für das Üben einer Sprache im Rahmen von Sprachreisen. Auch durch das Erlernen einer Sportart erwerben sie neue Kenntnisse, auf denen sie später dann noch aufbauen können. Führen Jugendreisen mit Betreuung Frühlingsferien etwas weiter von zu Hause weg, lernen sie auch gleich eine ganz andere Gegend kennen. Ganz zu schweigen von den zahlreichen neuen Kontakten, die sie zu anderen in ihrem Alter dabei aufbauen.

Vielleicht trifft man sich ja irgendwann wieder oder verabredet sich zu einer weiteren Jugendreise in den Sommerferien. Auf jeden Fall profitieren Jugendliche davon, wenn sie betreute Jugendreisen Osterferien Deutschland in Anspruch nehmen. Schließlich sind sie zu einem gewissen Grad eigenverantwortlich zu Gange, was die Alltagsgestaltung angeht. Die Betreuer helfen zwar bei der Planung und Organisation von Ausflügen und Unternehmungen, doch wenn Freizeit ist, können die Jugendlichen sich auch selber beschäftigen. Oft bietet auch die Unterkunft diverse Freizeitmöglichkeiten, mit denen sich die Teilnehmer beschäftigen können.

Doch auch Aktivitäten in die Umgebung können stattfinden und da ist auch mal Eigenengagement gefragt. Betreute Jugendreisen Osterferien Deutschland bieten für Jugendliche die Gelegenheit eine Zeit lang ohne ihre Eltern auszukommen. Für den einen oder anderen wird das vielleicht eine interessante Erfahrung sein.

betreut  
Betreut.org 4.5 von 5 Sterne basierend aus 808 Bewertungen und 808 Meinungen.