Sommerferien Ferienlager Brandenburg

Betreute Ferienlager Sommerferien in Brandenburg

PREIS
499 €
Tauchcamp

Die Sommerferien sind lang. Da bleibt genug Zeit für spannende Erlebnisse. Zum Beispiel für das Tauchen […]
zum Brandenburg Ferienlager

Betreute Ferienlager Sommerferien Brandenburg

Wer als Kind die Sommerferien sinnvoll nutzen möchte, hat zumindest in den Städten eine umfangreiche Auswahl an Ferienangeboten. Ob Hort, Freizeitstätte oder spezielle Angebote in Museen oder anderen Institutionen - da kann keine Langeweile aufkommen. Dies ist ebenso wenig der Fall, wenn Kinder in betreute Ferienlager Sommerferien Brandenburg reisen. Denn dort sind viele andere Kinder, spannende Aktivitäten und es stehen interessante Themen zur Auswahl.

Wissenswertes über das Bundesland Brandenburg

Die Landesfläche liegt bei etwas unter 30.000 km². Sie wird bewohnt von rund 2,5 Mio. Menschen. Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von ca. 84 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Hauptstadt heißt Potsdam und befindet sich genau an der Grenze zu Berlin und zwar im südwestlichen Bereich. Durch sie fließt die Havel und die Einwohnerzahl liegt bei rund 168.000 Menschen. Neben 19 anderen Schlössern ist Potsdam vor allem bekannt für das Schloss Sanssouci mit seinen imposanten Parkanlagen. Übersetzt heißt das „ohne Sorge“ und erbaut wurde es im Jahr 1747 von König Friedrich II.

Um das Gebäude herum ließ er die Hänge des Hügels in einen Weinberg umwandeln und legte nach und nach den insgesamt 289 ha großen Park an. Ganz in der Nähe steht das Neue Palais, welches ebenfalls ein Schloss ist, welches vier Festsäle und 200 Räume umfasst. Über ein Jahrhundert später stellte Friedrich Wilhelm IV. das Orangerieschloss fertig. Potsdam ist quasi eine Schlösserstadt. Im Zentrum der Stadt auf dem Alten Markt stehen die 77 m hohe St. Nikolaikirche sowie ein Nachbau des Potsdamer Stadtschlosses. In letzterem tagt heutzutage der Landtag. Ebenfalls weithin bekannt ist der Stadtteil Babelsberg mit seinen Filmstudios. Potsdam ist die größte Stadt des Bundeslandes und die einzige, welche über 100.000 Einwohner zählt.

Die nächstgrößeren Städte sind Cottbus, Brandenburg an der Havel, Frankfurt an der Oder, Oranienburg, Falkensee, Eberswalde und Bernau. Der längste Fluss, der allerdings nur zum Teil durch Brandenburg fließt, ist die Elbe. Sie führt im Nord- und Südwesten überwiegend direkt an der Landesgrenze entlang. Auch die östliche Grenze wird durch Flüsse gebildet, und zwar durch Oder und Neiße. Dahinter liegt das Nachbarland Polen. Überdies erwähnenswert ist die Havel, welche in Mecklenburg - Vorpommern entspringt und durch Brandenburg sowie Berlin fließt. Dort hat sie dem Havelland seinen Namen gegeben und mündet schließlich in die Elbe.

Die Landschaft Brandenburgs im Überblick

Das gerade erwähnte Havelland erstreckt sich westlich von Berlin zwischen den Städten Brandenburg und Oranienburg. Eingerahmt wird diese Gegend von den Flüssen Rhin und Havel. Hier befinden sich auch viele Urstromtäler aus der Eiszeit und vereinzelt Hochebenen, die Ländchen genannt werden. Das Oderbruch liegt, wie der Name schon vermuten lässt, an gleichnamigem Fluss. Die Landschaft reicht zwischen Oderberg und Lebus teilweise bis nach Polen hinüber. Die Gesamtlänge bzw. -breite liegt bei 60 bis 20 km. Das Oderbruch wird von zahlreichen Flussarmen der Oder und Warthe durchzogen, welche die Gegend regelmäßig überfluteten. Daher wurden seit dem 18. Jahrhundert Kanäle angelegt, um Teile des Gebiets zu entwässern. Die Lausitz liegt ebenfalls sowohl in Brandenburg als auch in Polen sowie Sachsen.

Sie lässt sich in zwei Gebiete unterteilen, die recht markante Unterschiede aufweisen. Die Oberlausitz ist sehr hügelig. Hier befindet sich auch der höchste Berg des Landes. Da Brandenburg jedoch zur Norddeutschen Tiefebene zählt, erreicht dieser auch nur eine Höhe von 201 m. Sein Name ist Kutschenberg. Die Niederlausitz dagegen wurde früher von vielen Mooren und versumpften Wäldern geformt. Heute kann man diese landschaftliche Seite noch im Spreewald, im Norden der Stadt Cottbus besuchen. Ganz im Norden Richtung Osten liegt die Uckermark, die wie die Oberlausitz sehr hügelig ist.

Ein besonderes Merkmal sind die vielen Seen, welche im Zuge der letzten Eiszeit entstanden sind. Zu den größten zählen der Unter- und der Oberuckersee. Nicht zu vergessen ist der Fläming. Dies ist ein Höhenzug, der über 100 km lang sowie bis zu 50 km breit ist. Er liegt zwischen der Stadt Magdeburg und dem Fluss Dahme. Sein höchster Berg ist der Hagelberg, der nur einen Meter weniger misst als der Kutschenberg. Aufgrund seiner vielfältigen Natur ist das Bundesland Brandenburg ein beliebtes Urlaubsziel. Natürlich ist das auch bei unserem Ferienlager mit Betreuung Sommerferien Brandenburg so.

Ein bisschen zur jüngsten Geschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Brandenburg ein Teil der DDR und im Jahr 1952 unterteilt in drei Bezirke. Diese waren Frankfurt an der Oder, Potsdam und Cottbus. Berlin gehörte schon seit 1920 nicht mehr zu Brandenburg. Seit dem hatte es weniger Einwohner und den Verlust wichtiger Industriebetriebe zu verkraften. Dennoch war Brandenburg damals noch sehr vom landwirtschaftlichen Sektor geprägt. Die Industrie entwickelte sich aber auch weiter. In der Nähe von Fürstenberg an der Oder wurde ein großes Stahlwerk gebaut sowie Unterkünfte für die dort arbeitenden Menschen. Daraus entstand die Stalinstadt, die nach dem kommunistischen Diktator benannt wurde und ab 1961 Eisenhüttenstadt heißt.

Zwischenzeitlich lag die Zahl der Einwohner bei mehr als 50.000 Menschen. Heute ist es noch knapp die Hälfte. Auch die Braunkohleförderung fand in der DDR zum großen Teil in Brandenburg statt und zwar in der Gegend um Cottbus herum. Die hier stehenden Kraftwerke deckten zum großen Teil den Energiebedarf der gesamten DDR. Seit der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war Deutschland in die heute noch bestehenden Bundesländer unterteilt. Die direkten Nachbarn von Brandenburg sind Mecklenburg - Vorpommern, Sachsen, Niedersachsen und Sachsen - Anhalt.

Betreute Ferienlager Sommer in Brandenburg

Spiel, Spaß und Spannung sowie noch vieles mehr haben betreute Ferienlager Sommerferien Brandenburg jungen Reisenden zu bieten. Vielleicht möchten auch die Eltern bei Hin- oder Rückreise ein paar Tage in der Gegend bleiben, um die Landschaft, kulturellen Angebote oder Städte zu erkunden. Es gibt für Touristen viel zu erleben genauso wie für Kinder im Ferienlager mit Betreuung Sommerferien Brandenburg.

Ein Thema steht immer an erster Stelle und zieht Kinder mit den gleichen Interessen an. Vielleicht möchte man auch mal etwas ganz neues ausprobieren. Alles ist möglich und am Ende bleiben schöne Erinnerungen an die Sommerreise.

betreut  
Betreut.org 4.5 von 5 Sterne basierend aus 808 Bewertungen und 808 Meinungen.