Sommerferien Ferienlager Hessen

Betreute Ferienlager nach Hessen im Sommer

PREIS
347 €
Multi Aktiv Camp

Nachdem wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Ort für unsere neuen Multi Aktiv Camp Ferienlager machten und auf […]
zum Hessen Ferienlager
Betreute Ferienlager Sommerferien nach Hessen

PREIS
347 €
Fit4School Camp

Wer befürchtet, dass sich im Fit4School Camp alles nur ums Lernen dreht, der kann beruhigt werden. In unserer Ferienanlage […]
zum Hessen Ferienlager

Betreute Sommerferien Ferienlager Hessen

Zu den bekanntesten Bundesländern gehört Hessen im Allgemeinen eher nicht. Dennoch hat es so einiges zu bieten, was man schnell herausfindet, wenn man sich nur etwas damit beschäftigt. Es ist weder das größte, noch das kleinste, weder das bevölkerungsreichste, noch das bevölkerungsärmste Bundesland. Doch es hat vier Stätten, die zum UNESCO Welterbe ernannt wurden und zusätzlich noch zwei aus dem Bereich Weltnaturerbe. Letzteres ist einerseits die Grube Messel, welche ein Fundort vieler gut erhaltener Fossilien ist.

Andererseits tragen die Buchenwälder im Nationalpark Kellerwald - Edersee diese Auszeichnung. Fast die Hälfte des vorhandenen Baumbestands dort ist über ein Jahrhundert alt. Die ältesten zählen sogar 260 Jahre. Kein Wunder also, dass jedes Jahr Touristen aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland nach Hessen reisen. Und auch für Kinder gibt es hier einiges zu erleben. Betreute Ferienlager Sommerferien Hessen sorgen für Abwechslung und viel Spaß im Sommer.

Wie hat sich Hessen in vergangenen Zeiten entwickelt?

Vor mehr als 2000 Jahren lebten germanische und keltische Stämme auf dem Gebiet, welches in der heutigen Zeit als Hessen bezeichnet wird. 80 n. Chr. errichteten die Römer ihren Grenzzaun, den Limes, quer durch das heutige Hessen. Das Volk der Hessen wurde das erste Mal um das Jahr 740 herum erwähnt. Der Missionar Bonifatius nannte die „Hessi“ in einem seiner Schreiben. Er war es auch der in weiten Teilen Hessens das Christentum einführte. In der darauffolgenden Zeit hatten verschiedene Herrscher die Macht über das Gebiet.

Zugleich stieg die Bedeutsamkeit der Stadt Frankfurt. Kaiser Friedrich II. machte sie zur Messestadt, später wurde sie zu einem der bedeutendsten Wirtschafts- und Handelszentren. Auch Napoleon herrschte in der Zwischenzeit über Hessen und nahm auf seine Entwicklung einen nicht unbedeutenden Einfluss. Nicht zu vergessen ist die Zeit unter preußischer Herrschaft. Als dann der Volksstaat Hessen gegründet wurde, bekam er auch eine eigene Verfassung.

Naturelle und kulturelle Besonderheiten

Die Mittelgebirge haben den größten Einfluss auf Hessen. Im östlichen und nördlichen Gebiet befindet sich das Hessische Bergland, das viele Wälder sowie zwei größere Senken zu seinen Hauptmerkmalen zählt. Im Süden liegen die Oberrheinische Tiefebene, der Spessart und der Odenwald. Die westliche Region wird vom Rheinischen Schiefergebirge dominiert, zu dem Rothaargebirge, Hoher Westerwald und Taunus gehören. Der höchste Gipfel des Bundeslands ist die Wasserkuppe, die in der Rhön steht und 950 Meter noch ist. Der insgesamt längste Fluss, der durch Hessen fließt, ist der Rhein. Jedoch sind es nur 107 seiner 1.236 km, die sich in Hessen befinden.

Die Fulda, Lahn und Eder sind zwar viel kürzer, fließen jedoch alle zwischen 129 und 215 km durch Hessen. Daneben gibt es noch viele weitere Flüsse dort. Aus klimatischer Sicht haben die Gebirge, insbesondere ihre unterschiedlichen Höhen, großen Einfluss auf Temperatur und Niederschlag. Je höher man kommt, desto feuchter und kühler wird es im Durchschnitt. Auf der windabgewandten Seite zum Beispiel in Tälern ist das Klima durch den Schutz der Berge sehr kontinental geprägt. Das heißt, dass dort weniger Niederschläge fallen. Nicht nur für Ferienlager mit Betreuung Sommerferien Hessen sind dies natürlich optimale Bedingungen. Eine der Weltkulturerbestätten sind die Überreste des Limes. Außerdem gehört das Obere Mittelrheintal dazu. Hier gibt es einige interessante Überreste künstlerischer und historischer Art.

Dazu wird die wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung des Rheins hervorgehoben. Dieser ist seit mehr als 200 Jahren ein wichtiger Verkehrsweg. Die erste Kulturerbestätte ist das Kloster Lorsch, das im Jahr 764 das erste Mal erwähnt wurde. Es zählt zu den ältesten Baudenkmälern in Deutschland und ist außerdem in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Der vierte Ort ist der Bergpark Wilhelmshöhe ganz in der Nähe Kassels. In den steilen Hang sind verschiedene Wasserbauwerke integriert worden so wie Wasserfälle, Kaskaden und Fontänen.

Was man in Hessen alles so unternehmen kann

Ebenfalls mit Wasser zu tun hat die Wasserorgel in Wetzlar an der Lahn. Bis zu 30 Meter hoch sind die Fontänen, die zu passender Musik und Beleuchtung nach oben gesprüht werden. Von der alten Brücke über die Lahn kann man diesem Schauspiel am besten beiwohnen. Was vor allem auch Kindern Spaß machen dürfte, ist ein Besuch im Odenwälder Felsenmeer. Laut der Legende haben sich hier früher einmal Riesen mit Steinen beworfen, die dann so durcheinander am Hang liegen geblieben sind. Hier können Kleine wie Große ohne Ausrüstung oder besonderer Sportlichkeit die 900 Meter lange Strecke den Hang hinauf kraxeln.

Natürlich sollte man dafür bequeme Kleidung anziehen, die auch mal schmutzig werden darf. Solche Sachen haben Kinder, die betreute Ferienlager Sommer in Hessen besuchen, hoffentlich auch dabei. Denn hier sind sie bei den verschiedensten Aktivitäten ebenso ständig in Bewegung. Ebenso einen Besuch wert ist der Schifffahrtstunnel in Weilburg. Hier können Besucher rund 200 m in einem Kanu unter der Stadt hindurch fahren. Schaukeln mögen besonders Kinder. Je größer die Schaukel, desto besser. Rekordverdächtig ist die Riesenschaukel in Hochheim.

Deren Seile sind rund 10 m lang. Sie steht auf einem Abenteuerspielplatz. Baden wie vor 100 Jahren ist in Darmstadt möglich. Dort gibt es ein Jugendstilbad, das so aussieht wie zu damaligen Zeiten. Diese und viele weitere Ziele stehen für Urlauber in Hessen zur Verfügung und versprechen interessante Erlebnisse.

Betreute Ferienlager Sommerferien Hessen

Viele Eltern möchten in ihrem Urlaub auch gleich ein Kulturprogramm integrieren, um ihr Urlaubsziel ein wenig besser kennenzulernen. Kinder haben da oftmals nicht so sehr Interesse daran. Oder die Eltern würden zwar gerne mit ihren Kindern in den Urlaub fahren, doch sie bekommen einfach nicht frei bei ihrem Job. In beiden Fällen bieten sich Ferienlager mit Betreuung Sommerferien Hessen. Zum Einen unternehmen die Kinder dort Sachen, die ihren Interessen entsprechen. Und zum Anderen sind sie gut betreut, auch ohne die Eltern.

So kommen beide Seiten auf ihre Kosten und sind zufrieden. Es gibt meist verschiedene Themen zur Auswahl, sodass die Kinder ihren Lieblingsschwerpunkt wählen können. Zusätzlich gibt es natürlich noch ein Freizeitprogramm, was die Ferienwoche noch um weitere spannende Inhalte ergänzt. Unterkunft und Verpflegung sind natürlich mit dabei. Dies ergibt also ein Komplettpaket, bei dem an alles gedacht ist. Schöne Ferien wünschen wir euch!

betreut  
Betreut.org 4.5 von 5 Sterne basierend aus 808 Bewertungen und 808 Meinungen.